selfbondageforum.de Foren-Übersicht selfbondageforum.de
DAS Selfbondage Forum
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin

Alle privaten Nachrichten gelöscht....
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    selfbondageforum.de Foren-Übersicht -> Grundlegendes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
VACALF



Anmeldedatum: 24.12.2006
Beiträge: 2855
Wohnort: Süddeutschland

BeitragVerfasst am: Di Apr 22, 2014 9:31 pm    Titel: Alle privaten Nachrichten gelöscht.... Antworten mit Zitat

Hilfe.....

Hab in geistiger Umnachtung alle meine provaten Nachrichten gelöscht.....lässt sich da noch was "retten" oder sind die jetzt im Nirvana...?

Zudoof zum Rechner bedienen..... Sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Novae



Anmeldedatum: 22.11.2006
Beiträge: 1299
Wohnort: ~Berlin

BeitragVerfasst am: Di Apr 22, 2014 10:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

normalerweise weg = weg

ausser unimuc stellt die für dich ausm nem evtl vorhandenem sql backup wieder her.... in einzelarbeit ^^

(yeah post 600 und dann auch noch was "technisches" ^^)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
VACALF



Anmeldedatum: 24.12.2006
Beiträge: 2855
Wohnort: Süddeutschland

BeitragVerfasst am: Mi Apr 23, 2014 6:40 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ha, beim 600. Erwischt... Wink

Soo wichtig sind die PNs nicht gewesen, dann sind die halt einfach weg. Gibt schlimmeres. Dachte halt nur es gibt evtl. eine Backupfunktion für PNs. Aber händisch aus einem Komplettbackup popeln lohnt nicht für das unwichtige Geschwätz in den PN....

Wenigstens hab ich nicht das ganze Internet gelöscht Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
cdf



Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 107
Wohnort: bei Berlin

BeitragVerfasst am: Mi Apr 23, 2014 8:41 am    Titel: Antworten mit Zitat

...dafür hättest Du ja auch
"Strg-Alt-Entf" drücken müssen und dann "Format C" Rolling Eyes

claus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
VACALF



Anmeldedatum: 24.12.2006
Beiträge: 2855
Wohnort: Süddeutschland

BeitragVerfasst am: Mi Apr 23, 2014 12:11 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ach so, der Befehl zum Internet löschen ist "Format C"....na das tippt man nicht aus Versehen mal so eben schnell.....Very Happy

Was ich mich schon immer frage, das ganze Internetdingenszeuch, also das DSL und die Msils und das Forum hier, also das ganze Zeuch ist ja sozusagen Digital. Wie auch der restliche Computerkram.

Und Digital heisst ja 0 oder 1, immer schön abwechselnd. Wenn ne 1 da zwischen zwei Nullen kommt dann flutscht die richtig durchs Kabel zu mir in den PC. Kommen aber mehrere 1 hintereinander so können dir doch irgendwann umkippen weil ne Eins ist ja schmäler als ne Null und steht schlechter.

Wenn jetzt das Internet stockt, sind dann da nur ein paar Einsen umgekippt oder was ist da dann los....? Und vor allem zum Henker, wer stellt die gekippten Einsen dann wieder auf die Beine....gibts da sowas wie einen Pannendienst....?

Immer diese blöde Technik.... Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
dau10



Anmeldedatum: 15.08.2010
Beiträge: 515
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Mi Apr 23, 2014 12:44 pm    Titel: Antworten mit Zitat

VACALF hat Folgendes geschrieben:
Wenn jetzt das Internet stockt, sind dann da nur ein paar Einsen umgekippt oder was ist da dann los....?

Nein, das hat in der Regel eine ganz andere Ursache.
Das Problem mit den umkippenden Einsen hat man gelöst, indem man die Daten vor der Übertragung so kodiert, das nie zu viele Einsen am Stück übertragen werden, sondern regelmäßig Nullen als Stützen dazwischen sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andy58



Anmeldedatum: 08.11.2006
Beiträge: 1420
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Mi Apr 23, 2014 2:05 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ich schmeiß mich weg Laughing Laughing Laughing

Den Heiseartikel kenne ich auch. Und für den Hifi-Sektor gilt: das Kabel zum linken Lautsprecher muß linksverdrallt, das zum rechten Lautsprecher rechtsverdrallt sein. Auf der Südhalbkugel ist es umgekehrt Rolling Eyes

Es gibt auch stoßgedämpfte CD-Regale, damit die Bits nicht so leicht bei lauter Wiedergabe in dem Raum durcheinandergeschüttelt werden, der CD-Entmagnetisierer besetigt allerletzte Fehler...
_________________
Gruß
Andy58
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DS-Stahl



Anmeldedatum: 19.10.2011
Beiträge: 504
Wohnort: München, Dreiländereck Hessen-RLP-BaWÜ

BeitragVerfasst am: Mi Apr 23, 2014 7:49 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Andy58 hat Folgendes geschrieben:
Und für den Hifi-Sektor gilt: das Kabel zum linken Lautsprecher muß linksverdrallt, das zum rechten Lautsprecher rechtsverdrallt sein. Auf der Südhalbkugel ist es umgekehrt Rolling Eyes

Es gibt auch stoßgedämpfte CD-Regale, damit die Bits nicht so leicht bei lauter Wiedergabe in dem Raum durcheinandergeschüttelt werden, der CD-Entmagnetisierer besetigt allerletzte Fehler...


Für mp3 die von magnetischen Festplatten abgespielt werden, kann man noch was rausholen wenn man die Festplatte auswuchtet. Also 0en und 1en gleichmässig verteilt.
Bei Flashspeichern geht das nicht, deshalb klingen die immer ein wenig schlechter (sogenannter Flashsound).
Auf der Südhalbkugel muss man die Speichermedien natürlich umdrehen, damit die richtige Seite oben ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BoundSub



Anmeldedatum: 08.10.2008
Beiträge: 92
Wohnort: Sachsen-Anhalt

BeitragVerfasst am: Mi Apr 23, 2014 9:27 pm    Titel: Antworten mit Zitat

dau10 hat Folgendes geschrieben:
Das Problem mit den umkippenden Einsen hat man gelöst, indem man die Daten vor der Übertragung so kodiert, das nie zu viele Einsen am Stück übertragen werden, sondern regelmäßig Nullen als Stützen dazwischen sind.
Nun ja, das gibt es wirklich, z.B. http://de.wikipedia.org/wiki/8b10b-Code oder http://de.wikipedia.org/wiki/Group_Coded_Recording.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ted14



Anmeldedatum: 08.12.2012
Beiträge: 391
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Mi Apr 23, 2014 10:12 pm    Titel: Antworten mit Zitat

BoundSub hat Folgendes geschrieben:
Nun ja, das gibt es wirklich, [...]


Ja. Und afaik ist's bei Festplatten und CDs auch nicht viel anders, da diese ebenfalls Probleme bekommen würden, wenn zu viele, identische Bits in Folge daher kämen. Das Synchronisieren schlägt dann fehl und die Elektronik kann nicht mehr klar bestimmen, ob das nun 31, 32 oder 33 Eins-Bits in Folge waren ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jail



Anmeldedatum: 01.09.2012
Beiträge: 1990
Wohnort: Nähe Helmstedt

BeitragVerfasst am: Do Apr 24, 2014 9:07 am    Titel: linksverdreht Antworten mit Zitat

Linksverdrehte Kabel für den linken Lautsprecher auf der Nordhalbkugel - oder so ähnlich.

Feinstgewuchtete Festplatten durch gleichmäßige Verteilung der entsprechenden Nullen und Einsen auf der Platte.
Da lernt man doch gerne dazu.

Bisher habe ich mich ja mit langsameren Festplatten gerettet, um die Unwucht nicht zu sehr wahrzunehmen, denn das Festplattensurren hat mich ja schon immer gestört.

Achtung, Ironie !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Greendragon



Anmeldedatum: 05.11.2012
Beiträge: 210
Wohnort: Süd-Niedersachsen

BeitragVerfasst am: Do Apr 24, 2014 10:10 am    Titel: Antworten mit Zitat

Andy58 hat Folgendes geschrieben:
Den Heiseartikel kenne ich auch. Und für den Hifi-Sektor gilt: das Kabel zum linken Lautsprecher muß linksverdrallt, das zum rechten Lautsprecher rechtsverdrallt sein. Auf der Südhalbkugel ist es umgekehrt Rolling Eyes

Und was machen diejenigen die auf dem Äquator ein Haus haben und der linke Lautsprecher auf der anderen Seite wie der rechte Lautsprecher stehlt? Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dau10



Anmeldedatum: 15.08.2010
Beiträge: 515
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: Do Apr 24, 2014 11:51 am    Titel: Antworten mit Zitat

BoundSub hat Folgendes geschrieben:
Nun ja, das gibt es wirklich, z.B. http://de.wikipedia.org/wiki/8b10b-Code oder http://de.wikipedia.org/wiki/Group_Coded_Recording.

Das hatte ich dabei ja auch im Hinterkopf. Nur das es halt nicht gegen das Umfallen von Einsen im Kabel ist. Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VACALF



Anmeldedatum: 24.12.2006
Beiträge: 2855
Wohnort: Süddeutschland

BeitragVerfasst am: Do Apr 24, 2014 1:18 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Lustig war auch die Forendiskussion wo es um Bits ging die bei zu hoher Geschwindigkeit aus dem Netzwerkkabel geschleudert werden. Oder die sich im Kabel verkanten können da Bits normal Rechteckig oder Quadratisch sind.....

War in irgendeinem Computerforum, ich weiss nur nicht mehr wo.

Gegen die verkanteten Bits gäbe es ein Gegenmittel, man nehme sog. "rounded Bits" - also abgerundete Bits die besser flutschen.... Very Happy

Irgendwas war da auch noch mit einem Stack für Ersatzbits auf der Netzwerkkarte. Denn die Bits welche aus dem Kabel geschleudert werden müssen ja durch neue Bits ersetzt werden. Ist der Ersatzbit-Stack leer kann man die Netzwerkkarte wegwerfen, den nachfüllen lässt dich der Ersatzbitstack nicht Sad

Das ist ja hier nur Spass und Blödelei - in der Hifiszene gibt es aber wirklich Leute die an solchen Voodoozauber wie höchstreine Kupferkabel aus sauerstofffreiem Kupfer glauben und die meinen die Unterschiede zwischen entmagnetisierten und normalen CDs zu hörenoder die sündhaft teure Dreifachsteckdosenleisten für ihre sündhaft teure Highendanlage verwenden weil diese speziellen (natürlich mit hochreinem Gold beschichteten) Steckdosen den klang spürbar luftiger machen und sowas....

Immerhin lebt da ne ganze Industrie von superspezielles HiFizubehör zu verkaufen.

Ich persönlich warte auf die erste Handschelle oder das erste Bondageseil das dank Spezialbeschichtung 150% ausbruchssicher wird.... Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Andy58



Anmeldedatum: 08.11.2006
Beiträge: 1420
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: Do Apr 24, 2014 2:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

VACALF hat Folgendes geschrieben:
Ich persönlich warte auf die erste Handschelle oder das erste Bondageseil das dank Spezialbeschichtung 150% ausbruchssicher wird.... Very Happy


Meine allererste Abloydarby habe ich noch aus normalem Stahl als Prototyp gebaut. Ich dachte, die könnte man selber vernickeln, es gibt ja so Galvanisiersets z.B. bei Conrad Rolling Eyes Das hat aber nicht wirklich funktioniert, auch nicht das Verkupfern vor dem Vernickeln. In dem Set war auch eine kleine Flasche zum Vergolden dabei, das funktionierte bei Teststückchen erstaunlicherweise erheblich besser Shocked Abgesehen davon, daß ich wohl mehrere dieser Fläschchen für ein Paar Schellchen verwenden müßte, sähe das fertige Produkt dann doch etwas affig aus... Und sicherer wäre es nicht gewurden. Aber es dürften die sichersten Handschellen mit integriertem Schloß sein (Kette mit Hochsicherheitsvorhängeschlösser zählt nicht), bisher ist noch kein Fall von erfolgreichem Picken bekannt, auch nicht von unimuc Wink Die sicherste kommerzielle Schelle ist die Chubb Escort, die ist immerhin zumindest einmal erfolgreich gepickt wurden, zu zweit und ich kenne beide Leute (aus GB) und glaube es ihnen auch.

Wie ernst manche Hifileute diese Voodoo nehmen, kann man in jedem Hififorum nachlesen, da fliegen oft die Fetzen... Abgeschwächt findet man solche Diskussionen auch in Heimkinoforen, da gibt es ja schließlich auch Audio. Für Video gibt es natürlich auch sauteure HDMI-Kabel... Seltsam, daß selbst die teuersten Hifi Consumeranlagen (Boxenpaar >100000 Euro, Endstufen gerne auch mehrere 10000 Euro etc., gesehen und gehört auf der "Highend" in München vor einigen Jahren) immer noch Passivboxen mit externen Endstufen nutzen, während die Profis größtenteils auf Aktivboxen schwören. Ist nicht nur besser, sondern auch billiger.

Die Sache mit dem "Kabelklang" und dem sonstigen Voodoozubehör ("Energiepyramiden" zum Draufstellen auf den CD-Player, grüner Filzstift zum Anmalen des CD-Randes, "Klangtinkturen" zum Einpinseln auf Stecker, Preis pro ml mindestens 10-mal so hoch wie Druckertinte) fing etwa in der Zeit an, als die CD auf dem Markt kam. Vorher gab es etliches Zubehör für analoge Plattenspieler, das zumindest den Klang verändert hat, wenn auch oft nicht verbessert. Der Markt brach nun ein und irgendein Marketinggenie erfand das klangoptimierte Kabel und ähnliches...
_________________
Gruß
Andy58
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    selfbondageforum.de Foren-Übersicht -> Grundlegendes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de