selfbondageforum.de Foren-Übersicht selfbondageforum.de
DAS Selfbondage Forum
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin

Avira Browserschutz und Firefox

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    selfbondageforum.de Foren-Übersicht -> Grundlegendes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ted14



Anmeldedatum: 08.12.2012
Beiträge: 391
Wohnort: Rheinhessen

BeitragVerfasst am: Do Apr 09, 2015 9:43 pm    Titel: Avira Browserschutz und Firefox Antworten mit Zitat

Hallo!

Seit ein paar Tagen stolpere ich ausschließlich hier im Forum bei bestimmten Seiten immer wieder auf die "Verbindung unterbrochen" Fehlermeldung. Mittlerweile habe ich den Grund dafür gefunden.

Schuld ist der Avira Browserschutz in Kombination mit Firefox.

Es betrifft immer nur einzelne Threads, aber dann besteht auch keine Chance, diese ohne das Abschalten des Browserschutzes angezeigt zu bekommen.

Das einfach mal als Info, falls noch andere betroffen sein sollten.

Gruß,
Ted
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
heinzmeier2@web.de



Anmeldedatum: 23.11.2006
Beiträge: 210

BeitragVerfasst am: Do Apr 09, 2015 11:29 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Avira ist der letzte Dreck! hab nur schlechte erfahrungen damit gemacht! Schmeiß das teil runter und tu deinen Nerven und deinem Pc was gutes und investier die 15€ in Norton! Der macht genau das was er soll und nervt nie mit so nem Mist!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jarrasun



Anmeldedatum: 09.04.2015
Beiträge: 29
Wohnort: Baden

BeitragVerfasst am: Do Apr 09, 2015 11:32 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Persönlich nutze ich jetzt seit gut 1.5 Jahren ESET. Und bisher mag ich es. Es ist einfach, man kann es aber auch extrem genau einstellen.
Kostet aber ein bischen (außer man machts wie ich: 5 Lizenzen für 3 Jahre + 30% Schülerbonus = 5.25/Jahr/Lizenz)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BartM



Anmeldedatum: 01.07.2008
Beiträge: 157

BeitragVerfasst am: Fr Apr 10, 2015 5:21 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe Avira und bin sehr zu frieden damit.
Norton hatte ich auch mal aber der Flog gleich wieder runter, da dieser das System sehr langsam macht und teilweise Spiele und wichtige Anwendungen Blockiert.

War bisschen lästig jedes mal beim starten der Anwendung zu bestätigen das diese nicht Blockiert werden soll.
Ebenso ist Norton recht schwer zu deinstallieren wenn man den einmal drauf hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Novae



Anmeldedatum: 22.11.2006
Beiträge: 1299
Wohnort: ~Berlin

BeitragVerfasst am: Fr Apr 10, 2015 9:01 pm    Titel: Antworten mit Zitat

jarrasun hat Folgendes geschrieben:
Persönlich nutze ich jetzt seit gut 1.5 Jahren ESET. Und bisher mag ich es. Es ist einfach, man kann es aber auch extrem genau einstellen.
Kostet aber ein bischen (außer man machts wie ich: 5 Lizenzen für 3 Jahre + 30% Schülerbonus = 5.25/Jahr/Lizenz)


*zustimm*

oder brain.exe Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
jarrasun



Anmeldedatum: 09.04.2015
Beiträge: 29
Wohnort: Baden

BeitragVerfasst am: Fr Apr 10, 2015 9:26 pm    Titel: Antworten mit Zitat

So, ich habe jetzt mal ein bischen mehr Zeit:

Also, ich habe bisher Avira, Kaspersky, Norton und ESET benutzt. Meine Erfahrungen:
(in der Reihenfolge wie ich sie verwendet habe)

Avira: Funktioniert ordentlich und die Leistung, die man für 0 Euro bekommt ist schon beeindruckend. Aber die Konfiguration war sehr beschränkt.
Das mag für Viele kein Problem sein, persönlich habe ich aber ein bischen Erfahrung im Bereich Pentesting (das ist das legale Hacken) und möchte meine Verteidigung doch gerne sehr genau einstellen.

Norton: Habe meinen PC neu aufgesetzt und, weil ich ne gratis 1-Jahr-Lizenz hatte, Norton installiert.
Hab den PC neugestartet, kurz geschaut, ihn wieder runtergefahren und einfach wieder neu aufgesetzt.
Das Zeug kommt mir nicht mal mehr in die Nähe meines PCs! Ich meine: Wer brauch schon Viren, wenn man ein Anti-Viren-System hat, dass schlimmer ist!

Kaspersky: Nach der Pleite mit Norton habe ich mir Kaspersky geholt. Eine 3-Jahres-Lizenz.
Die hat nur 10 Euro mehr gekostet als die für ein Jahr. Lief am Anfang auch ganz gut. Aber nach gut einem halben Jahr fing es an, Probleme zu bereiten.
Updates wurden nicht mehr ordentlich runtergeladen, Windows-Updates wurden als Viren erkannt und gelöscht (ich weiß mit Sicherheit, dass es keine Viren waren).
Den Vogel hat Kaspersky am Ende damit abgeschossen, dass es sein eigenes Deinstallationsprogramm als Virus erkannt haben mochte. Naja, hab ich den PC halt wieder neu aufgesetzt...

ESET: Für ESET habe ich mir erstmal nur eine 1-Jahres-Lizenz geholt, hauptsächlich weil es Testsieger beim AV-Test war (http://www.av-test.org/de/).
Und weil ich einen 25%-Rabatt-Gutschein hatte. Was soll ich sagen, mein neuer Schlüssel geht bis Mai 2017 und ich bin seit zwei Jahren fast glücklich.

Was ESET gut macht:
- Es ist einfach im Einstieg
- Auch als unerfahrener Nutzer kann man es verwenden (Meine Mutter schafft es, also sollte es fast jeder schaffen)
- Als erfahrener Nutzer hat man eine Fülle an Einstellungsmöglichkeiten
- Für die Zocker: Es gibt einen Gaming-Modus, der sogar funktioniert. (Persönlich nutze ich ihn nicht, brauche es nicht.)
- Selbst komplette Versionsupdates (also von Version 7 auf Version Cool sind im Preis enthalten.

Was ESET nicht so gut macht:
- Manchmal sind die Menüs nicht ganz einfach zu vestehen.
- Die Funktion, mein Windows aktuell zu halten, habe ich selbst nach 2 Jahren noch nicht zum laufen bekommen (liegt aber an mir, bei meinem Bruder und meiner Mutter funktioniert es)
- Die Basislizenz (1 Lizenz für 1 Jahr) ist mit 35 Euro nicht ganz billig. Ich persönlich habe 5 Lizenzen für 3 Jahre + 30% Schülerrabatt, unterm Strich bedeutet das 5,25 Euro/Lizenz/Jahr.

Das sind meine Eindrücke, was jeder macht ist ihm überlassen!

MfG, Euer Jan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hackie



Anmeldedatum: 09.11.2006
Beiträge: 505
Wohnort: CH

BeitragVerfasst am: Sa Apr 11, 2015 11:38 am    Titel: Antworten mit Zitat

Wie genau kommt man bei ESET an die mehrjährigen Schlüssel?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jarrasun



Anmeldedatum: 09.04.2015
Beiträge: 29
Wohnort: Baden

BeitragVerfasst am: Sa Apr 11, 2015 11:41 am    Titel: Antworten mit Zitat

Du gehst auf deren Seite http://www.eset.com/de/ und gehts in den Shop (oder klickst diesen link: http://www.eset.com/de/home/products/) und wählst dort dein Produkt aus.
Wenn du dann deine Daten eingeben musst findest du oben die Frage nach der Dauer und der Anzahl der Lizenzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
666Skeletor666



Anmeldedatum: 16.08.2014
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: Sa Apr 11, 2015 3:54 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Die Frage lautet immer. Was ist mir meine Sicherheit bei meinem Surfverhalten wert?

Ich hab jetzt Arira, Kaspersky, Norton, McAfee und G-Data durch.
Meine Erfahrungen:
- Avira ist eine gute Alternative für "normal" Surfende. Also ohne Schmuddelseiten Twisted Evil
- Kaspersky hat die erste halbe Stunde bei meinem XP damals nicht überlebt. Mein damaliger Rechner war dabei so langsam wie mein ehemaliger Laptop mit einem Pentium 500 Prozessor.
- Seit meinem Neukauf vor 3 Jahren bin dann voll auf Internet Security umgestiegen. Die Mcafee war mit einer 90 Tage Testversion drauf und hat mir sehr gut gefallen. Kein Leistungsverlust, gute Sicherheit. Hat sogar sogenannte "BadSites" bereits beim Anklicken geblockt. War von mir aber auch ziemlich Scharf eingestellt.
- Nach Ablauf der 90 Tage bin ich auf eine Computerbild Jahresversion des Norton umgestiegen. Auch hier scharf eingestellt und für meine Verhältnisse gute Leistungen bis...... ja bis ich den BKA Virus drauf hatte. Rechner zurückgesetzt und nach einer anderen Lösung gesucht
- Zu meinem Glück hat auch die Computerbild zu dieser Zeit auf die G-Data Internet Security umgestellt. Diese ist zwar ein Leistungsfresser (ca. 15-20% Pprozessorleistung bei meinen Einstellungen) aber toi toi toi. Das Ding ist absolut Top. Mich hat die Jahreslizenz 3,50€ gekostet. Deinstallieren und mit einer neuen CB neu aufsetzen geht dank CCleaner sehr einfach und schnell. Ich bin zufrieden und so soll das auch sein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maximilian24



Anmeldedatum: 24.07.2011
Beiträge: 207
Wohnort: Österreich

BeitragVerfasst am: Sa Apr 11, 2015 8:04 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe als Betriebssystem eine Linuxvariante (Kubuntu, ganz simpl mit allen Komponenten aus dem Internet installiert) und den Firefox. Und somit kein zusätzliches Sicherheitsprogramm installiert. Früher arbeitete ich mit XP, dann W7. Damals hatte ich stets den Avira zum Firefox, (vorher auch Norton, Kaspersky u.a.). Ich hatte nie Probleme damit. Aber so über die Jahre betrachtet kommt mir vor, dass jeder Virenscanner bei der Installation super und up-to-date war, mit jedem upgrade aber zusehends nerviger wurde bis ich schließlich auf irgend einen anderen (in der Regel gegen Entgelt) umgestiegen bin. Wie mir das zu nervig wurde bin ich ganz auf Linux umgestiegen (das ich als Multiboot schon ein paar Jahre probiert hatte). Und jetzt ganz auf Linux fühle ich mich von diesen Sorgen befreit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Novae



Anmeldedatum: 22.11.2006
Beiträge: 1299
Wohnort: ~Berlin

BeitragVerfasst am: Sa Apr 11, 2015 8:46 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Gabz auf Linux ist ja ok ^_^

Aber halt nicht DIE Lösung Wink
Es gibt einfach Anwendungen die es nicht gleichwertig für Linux gibt...

Und vor allem bei mir ist's so das ich viel Spiele und dann 90% meiner games nicht mehr lauffähig wären...

ESET ist imho ne gute kostenpflichtige lösung. Vor allem gibt es die schon ewig (nod32)

Auch Windows kann man "härten" damit es kaum noch anfällig ist. Aber Sicherheit ist nicht mit anwenderfreundlichkeit vereinbar ^_^

Und viele Sicherheitslücken liegen eher nicht am Betriebsystem und der Software... Sondern daran das die User nicht updaten...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
rotbart



Anmeldedatum: 26.03.2015
Beiträge: 23
Wohnort: Darmstadt

BeitragVerfasst am: So Apr 12, 2015 11:18 am    Titel: Antworten mit Zitat

Ich benutze schon immer Avira bzw. den Vorgänger (> 10 Jahre) und schwöre noch immer drauf. Allerdings nur auf den Virenschutz. Der andere Kram ist teilweise einfach nur nervig.

Mein Windows-System wird außerdem abgehärtet durch Microsofts EMET (Enhanced Mitigation Experience Toolkit). Damit sind die anfälligsten Programme gegen die üblichen Sicherheitslücken wie Buffer overflows usw. geschützt. EMET ist übrigens kostenlos und kann bei Microsoft heruntergeladen werden.
EDIT: Kurze Beschreibung zu EMET findet man z.B. hier: http://www.chip.de/downloads/Enhanced-Mitigation-Experience-Toolkit-EMET_45744015.html
Zitat:

Nach Meinung von Microsoft ist Windows sehr gut gegen Hacker-Angriffe aufgestellt. Das Problem ist nur, dass viele Programme die angebotenen Security-Funktionen gar nicht nutzen. Ein Blick in die Tiefen der Security-Funktionen von Windows fördert etwa die Datenausführungsverhinderung (Data Execution Prevention, DEP) und (Adress Space Layout Randomization ASLR) zu Tage.

Diese Techniken erschweren es einem Hacker, Sicherheitslücken in Programmen auszunutzen. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass die Macher der Programme ihren Tools DEP & Co. einimpfen.

Der Clou ist, dass EMET sowohl DEP und ASLR als auch eine ganze Batterie an weiteren Schutzfunktionen nachträglich bei beliebigen Windows-Programmen aktivieren kann. Das bewirkt eine super Abhärtung.

Ansonsten:
Sicherheits-Updates für Windows, Browser usw. werden natürlich sofort installiert, sobald sie verfügbar sind.

Und zu guter Letzt bin ich einfach sehr aufmerksam, wo ich mich im Internet herumtreibe, was ich herunterlade und vor allem was ich auf meinem PC öffne.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LittleFavea



Anmeldedatum: 24.03.2015
Beiträge: 14
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: So Apr 12, 2015 12:10 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab noch Bitdefender mit im Test (eigentlich weniger das Programm selbst, sondern eher Erfahrungen mit der Lizenz).
Mein Freund hat uns letztes Jahr eine 3 Jahres Lizenz für 3 PCs über Ebay besorgt.

Der Schutz von Bitdefender ist ganz gut und das Programm ist bei Antivirenscanner Tests ja auch meist ganz oben mit dabei.

Schlecht fanden wir der Umgang mit Kunden bei Problemen.
In unserem Fall war das konkret, dass der Key nach 5 Monaten gesperrt wurde.

Man hört ja öfters das Betrüger Keys im offiziellen Onlineshop kaufen, den Key auf Bbay weiterverkaufen und dann die Zahlung platzen lassen, so das der Key bereits nach einer Woche gesperrt wird.

Aber in unserem Fall hieß es vom Support Team:

"Der Lizenzschlüssel ******* wurde aufgrund von Verbrauchertäuschung und Betrug invalidiert . Diese wurde auf mehrere Kontos gefunden und unsere Fachabteilung hat es deaktiviert.

Nach der Aktivierung eines solchen Schlüssel wird dieser sowieso innerhalb des ersten Monats deaktiviert, da die Fachabteilung sich ständig um die Überprüfung der Lizenzen kümmert. Manchmal kann dieser Vorgang allerdings länger dauern."

Eine Antwort darauf, warum ein Schlüssel sich überhaupt auf mehreren Accounts aktivieren lässt (und Bitdefender damit selbst den Betrügern Tür und Tor öffnet) und auch warum es bei uns 5 Monate gedauert hat bis das aufgefallen ist, bleibt Bitdefender uns bis heute schuldig.

Für mich ein No Go so mit Kunden umzugehen, daher nie wieder.
_________________
hhmmpffff Smile

Meine Profile:
https://www.facebook.com/FaveasBondageWorld | http://littlefavea.deviantart.com/ | http://littlefavea.tumblr.com/
https://fetlife.com/users/2332037 | https://www.sklavenzentrale.com/?ZN=404593
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    selfbondageforum.de Foren-Übersicht -> Grundlegendes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Impressum
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de